Der Software-Dienstleister niiio bietet hochmoderne FinTech-Software für Banken und Finanzdienstleister.

niiio Robo-Adavisor: Das neue Geld-Gefühl
Banken und Finanzdienstleister suchen den Ausweg aus der digitalen Disruption, Anleger den Ausweg aus den niedrigen Zinsen: Die niiio finance group AG gibt mit ihrer hochmodernen
Robo-Advisor-Suite jetzt eine konkrete Antwort auf die zentralen Zukunftsfragen der Finanzbranche. Das White-Label-Tool des sächsischen FinTech-Dienstleisters ist geeignet, gleichzeitig für die automatisierte Vermögensverwaltung und elektronische Anlageberatung eingesetzt zu werden. Getragen wird die technologische Innovation durch das renommierte Management-Team, darunter Top-Branchenvordenker wie Spiros Margaris. Die expandierende Unternehmensgruppe verbindet unter ihrem Dach langjährige Expertise im Portfoliomanagement und ausgewiesene Marktkenntnis mit neuen Ideen und FinTech-Power.

Lösungen für neues Banking
„Banken und Finanzdienstleister wollen und müssen Geldanlegern heute das bieten, was im Smartphone-Alltag die Benchmark ist: einfache Bedienbarkeit, flexible Services, ausgefeilte Suchfunktionen, passgenaue Informationen, Transparenz, Vernetzungsmöglichkeiten. Kurz: ein gutes und sicheres Gefühl, wenn‘s ums Geld geht“, sagt Johann Horch, CEO der niiio finance group AG. „Unser niiio Robo-Advisor kann all das.“

Was kann der niiio Robo-Advisor?
Der „schlüsselfertige“ niiio Robo-Advisor steht als Software as a Service (SaaS) oder lizenziertes White-Label-Angebot zu Verfügung, kann als Vermögensverwaltung oder „Execution Only“- Modell betrieben werden. Das nutzerfreundliche und moderne Frontend ist hinsichtlich Corporate Identity der Bank oder des Finanzdienstleisters flexibel anpassbar, die Software mehrsprachig konfigurierbar – in Deutsch, Englisch, Französisch oder in einer anderen Wunschsprache. Johann Horch: „Das Besondere an unserem Tool ist aber natürlich vor allem sein Innenleben. Wertpapierauswahl, Allokationsverteilung, Überwachung, Timing: niiio steht für die Automatisierung der Anlageentscheidung und erfolgreiches Risikomanagement.“

Die Komplettlösung inklusive Depotbankanbindung basiert auf „munio“, der vielfach erprobten und prämierten Experten-Software für Portfoliomanagement der DSER GmbH, Hauptaktionär der niiio finance group AG. Seit über zehn Jahren begleitet DSER Finanzunternehmen rund um das Thema Portfoliomanagement – mit munio. munio nimmt eine Wertpapieroptimierung mittels wissenschaftlich fundierter Risikominimierung („Maximum DrawDown“) vor und steht dabei für ein erprobtes und etabliertes System, dem Banken, Vermögensverwalter sowie unabhängige Berater, auch in Pools oder Haftungsdächern, gleichermaßen vertrauen. In deren Auftrag verarbeitet munio mehrere Millionen Depots und Konten mit einem Gesamtvolumen von über 40 Milliarden Euro.

Über munio definiert der Anbieter Musterdepots, die im Robo- Advisor dann als Anlagestrategie ausgewiesen werden – etwa „Vorsorgen“, „Sparen“ oder „Individuell Investieren“. Der Anleger beantwortet zum Start fünf Fragen und findet über das ermittelte Risiko-Anlegerprofil schnell das richtige Portfolio. niiio investiert in ausgewählte ETFs (Exchange Traded Funds). Die börsengehandelten Indexfonds bilden als physische Replikation echte Unternehmensanteile ab und erzeugen dadurch keine unnötigen Risiken. Ein neuartiger intelligenter Timing-Algorithmus entscheidet automatisch über Ein- und Ausstiegszeitpunkte – und das Portfolio fliegt im Autopilotmodus. Die „Kontaktrad“-Funktion befähigt zudem auch Filialmitarbeiter, sich zu „digitalisieren“.

Hier finden Sie den vollständigen Artikel