Handbuch Strategiedepotprozess

Home Hilfecenter Handbuch Strategiedepotprozess

1) Start

Der Strategiedepotprozess ist eine Möglichkeit, die Zusammensetzung des Kundendepots zu definieren, sollte das Depot von der Strategie abweichen. Das Ergebnis des Strategiedepotprozesses ist die Überwachung der definierten Strategie auf Basis von Assetklassen und die Überwachung der einzelnen Wertpapiere innerhalb der Strategie.

Achtung: Der Strategiedepotprozess ist nur für Strategien ausgelegt, die auf Assetklassen basieren.

Der Strategiedepotprozess kann auf zwei Arten gestartet werden:

Im Bereich Kunden, Vermögen über das Symbol Kunde mit Sprechblase.

Im Bereich Monitoring, Strategieüberwachung über das Symbol Kunde mit Sprechblase.

2) Strategiedepotprozess

Wurde der Strategiedepotprozess gestartet, sehen Sie eine erste Übersicht über die erzeugten Transaktionen.

Zunächst geben Sie ein, ob Sie Kapital neu anlegen oder dem Depot entnehmen möchten.

Anschließend wird der Betrag berechnet, der zu investieren ist. In welche Kategorien investiert werden soll, wird über das Strategiedepot festgelegt. Die Minimum- und Maximumgrenzen werden aus dem Strategiedepot übertragen. Aus den Werten werden die Ober- und Untergrenzen der Kategorien in EUR berechnet.

Im nächsten Schritt erstellen und bearbeiten Sie die Transaktionen.

Die Punkte:

• aktueller Bestand
• das bisherige Ziel
• das zukünftige Ziel
• das Delta

können entweder in EUR, Stück oder Prozent angezeigt werden.

Zudem kann die Anzeige von WKN auf ISIN umgeschalten werden.

2.1 Transaktionen

Es werden Transaktionen erzeugt, um die Verteilung des Strategiedepots zu erreichen. Diese Transaktionen werden hier nur angezeigt und können dann als Transaktionsliste exportiert und zur Umsetzung an die Depotbank weitergegeben werden.

Enthält das Depot Wertpapiere einer Assetkategorie, welche nicht der Assetverteilung des Strategiedepots enthalten sind, so werden diese verkauft.

Das Feld Delta beschreibt die Transaktionsgröße in der gewählten Einheit Stücke, EUR oder Prozent. Ist die Zeile mit einem grünen Haken versehen, so kann diese Transaktion umgesetzt werden.

Auch wenn ein Wertpapier einen größeren Bestand besitzt, als das bisherige Ziel vorgibt, wird von dem Wertpapier so viel verkauft, dass es dem aktuellen Ziel entspricht.

Hat sich für ein Wertpapier das bisherige Ziel verändert, so können Sie ein zukünftiges Ziel angeben. Die Transaktionen werden dann anhand des zukünftigen Ziels ermittelt.

Damit das Depot des Kunden der Assetverteilung des Strategiedepots entspricht, müssen Wertpapiere dieser Assetklasse in das Strategiedepot hinzugefügt werden.

Bestandswertpapiere, welche der Assetklasse angehören, werden automatisch angezeigt.

Ihnen werden die Wertpapiere der Hausmeinung angezeigt. Diese können Sie nach Risikoklasse und Kategorie filtern. Dabei wird die gesamte Hierarchie der Kategorien berücksichtigt. Es werden alle Papiere angezeigt, die den Kategorien direkt zugeordnet sind und die Wertpapiere, die den Unterkategorien der im Strategiedepot definierten Assetklassen entsprechen.

Basis der Auswahl sind die individuellen Kategorien, die in der Bank definiert sind.

Sobald Sie den Haken bei dem Wertpapier setzen, wird dieses in die Transaktionsübersicht aufgenommen. Die angebotenen Kategorien sind die des Strategiedepots.

Bei allen hinzugefügten Wertpapieren ist das bisherige Ziel 0. Daher werden keine Transaktionen generiert und das Ziel der Kategorie ist noch nicht erreicht. Sie geben pro Wertpapier ein zukünftiges Ziel an, indem Sie in das Feld klicken, das Ziel eintragen und mit Enter bestätigen.

Das Delta entspricht dem künftigen Ziel. Definieren Sie eine Toleranz, so wird das Wertpapier mit dieser Toleranz in der Strategieüberwachung überwacht.

Entspricht der eingegebene Wert nicht der eingestellten Stückelung, so werden Ihnen jeweils zwei Korrekturen angeboten.

Wählen Sie eine Korrektur aus, so wird das Ziel angepasst.

Wird bei der Transaktion das Symbol eines Ausrufezeichens angezeigt, so gibt es eine Warnung zu dieser Transaktion. Fahren Sie mit der Maus über das Symbol, dann werden Ihnen die Warnungen angezeigt.

Möchten Sie nicht, dass die Transaktion korrigiert wird, so können Sie die Transaktion erzwingen, indem Sie das Häkchen in der letzten Spalte setzen.

Das heißt, die Transaktion wird trotz Warnungen umgesetzt.

Die Aktuelle Summe ist die Summe der Spalte Zukünftiges Ziel für eine Kategorie. Es werden nur die Zielbeträge summiert, die in der Spalte Erzeuge Transaktion einen grünen Haken haben.

Haben Sie für alle Wertpapiere ein zukünftiges Ziel eingetragen und liegen Sie bei allen Kategorien innerhalb der Empfehlung, dann können Sie den Prozess abschließen.

Klicken Sie hierfür auf Abschließen.

Anschließend wird in der Depotübersicht bei dem zugewiesenen Strategiedepot kundenindividuell angezeigt.

Das bedeutet, dass die Strategie für diesen Kunden individuell mit den einzelnen Wertpapieren definiert wurde. Die Individualisierung bezieht sich auf die Wertpapiere, bei denen Sie ein künftiges Ziel eingetragen haben.

Beim nächsten Aufruf des Strategiedepotprozesses wird das künftige Ziel zum bisherigen Ziel und Sie können ein neues künftiges Ziel definieren, falls sich die Strategie anhand der einzelnen Wertpapiere geändert hat.

Nach Abschluss des Prozesses wird das Depot mit der kundenindividuellen Strategie anhand der Assetklassen und einzelnen Wertpapiere überwacht.

2.2 Sperrkennzeichen

Wird bei einer Wertpapierposition ein Sperrkennzeichen geliefert, bleibt mindestens die Stückzahl des Wertpapiers im Depot erhalten. D.h. dieser Depotbestand kann nicht verkauft werden.

Achtung: Das Sperrkennzeichen kann nur bei den Depots berücksichtigt werden, bei denen es über die Lagerstelle geliefert wird.

3) Dokumentation

Um die Dokumentation der erzeugten Transaktionen des Strategiedepotprozesses einzusehen, gehen Sie in den Bereich Controlling, Blockorder.

Die erzeugte Transaktionsliste können Sie als PDF-Datei oder als Excel-Datei herunterladen.

Zudem wird die Beratung im Bereich Beratung, Übersicht, abgeschlossene Beratungen abgelegt.

Über das Buch-Symbol können Sie die Details zum Angebot einsehen. Über das Drucker-Symbol drucken Sie die Kundenmappe aus. Diese besteht aus Transaktionsliste in PDF und Excel. Über das Lupen Symbol können Sie das Beratungsergebnis überwachen.

Im Bereich Kunden, Dokumentation können Sie die Unterlagen ebenfalls abrufen.